Klinikum Lüdenscheid

Das Klinikum Lüdenscheid kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Der Grundstein zu seiner heutigen Form und seinem umfassenden Leistungsspektrum wurde am 1. Januar 1973 gelegt, als das damalige Kreiskrankenhaus Hellersen und das Städtische Krankenhaus Lüdenscheid zum Kreiskrankenhaus Lüdenscheid fusionierten.

 


Das Klinikum Lüdenscheid  ist seit 1975 in die "Märkische Kliniken GmbH" eingebettet, der mit der Stadtklinik Werdohl und dem Marienhospital Letmathe zwei weitere Krankenhäuser angehören. Diese Gesellschaft ist seit dem 1.1.2007 zusammen mit der Märkische Reha-Kliniken GmbH, der Märkische Seniorenzentren GmbH, der Hospiz Mutter Teresa GmbH, der Märkische Dialysezentren GmbH, der Wirtschaftsdienste Hellersen GmbH und der Märkische Catering GmbH unter dem Dachder Märkische Gesundheitsholding GmbH & Co. KG zusammengefaßt worden.

 


Heute leistet das Haus mit seinen fast 1.000 Planbetten einen für die gesamte Region bedeutsamen Beitrag zu einer leistungsfähigen und bedarfsgerechten medizinischen Versorgung. Mit seinem breiten Behandlungsspektrum, seinen 28 Kliniken und Instituten, seinen dem neuesten Stand der medizinischen Wissenschaft entsprechenden Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten und seiner kompletten Großgeräteausstattung ist es ein Haus der Spitzenversorgung und gleichzeitig das größte Krankenhaus im südwestfälischen Raum.

 


Über 2.100 Beschäftigte - darunter ca. 270 Ärzte, rund 900 Krankenschwestern und Krankenpfleger und über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im medizinisch-technischen Dienst - kümmern sich Tag für Tag sowohl "vor Ort" als auch hinter den Kulissen um das Wohl der Patienten.  Für die Belegschaft stehen Personalwohnheime  zur Verfügung. Außerdem ist auf dem Krankenhausgelände eine Kindertagesstätte angesiedelt.  Auch als Ausbildungsstätte hat das Klinikum Lüdenscheid einen hohen Stellenwert. Sowohl in der Krankenpflege, der Krankenpflegehilfe, der Kinderkrankenpflege und der Altenpflege, als auch im kaufmännischen und gewerblichen Bereich gibt es Möglichkeiten zur Berufsausbildung.

 

Außerdem kümmert sich das Klinikum Lüdenscheid  als Akademisches Lehrkrankenhaus der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn um die Ausbildung junger Ärzte. Über 600 Studenten haben mittlerweile ihr 3. Staatsexamen in Lüdenscheid abgelegt und damit die ärztliche Approbation erhalten.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: www.maerkische-kliniken.de

Copyright 2017 akg Arbeitsgemeinschaft kommunaler Groß-Krankenhäuser