Klinikum Chemnitz

Logo Klinikum Chemnitz

Klinikum Chemnitz gGmbH

Die Klinikum Chemnitz gGmbH ist mit einer Kapazität von 1765 Betten an drei Standorten in Chemnitz sowie in Schneeberg das größte Krankenhaus in kommunaler Trägerschaft in Ostdeutschland und das drittgößte seiner Art in Deutschland. Im Konzern Klinikum Chemnitz gGmbH mit seinen elf Tochtergesellschaften sowie Beteiligungen sind gegenwärtig rund 6500 Mitarbeiter beschäftigt. Anteilseigner des gemeinnützigen Hauses ist die Stadt Chemnitz. Der Konzern Klinikum Chemnitz erzielte im Jahr 2016 einen Jahresumsatz von mehr als 440 Millionen Euro.


Moderne Großklinik der Maximalversorgung


Das Klinikum Chemnitz bietet heute eine maximale Versorgung in den meisten medizinischen Fachrichtungen an. Seit 2013 ist das Klinikum Chemnitz vom Schwerpunktversorger zum Krankenhaus der Maximalversorgung hochgestuft, als einzige Klinik in Sachsen neben den Uni-Kliniken.


Heute stehen den Patienten an den Standorten 19 Kliniken zur Verfügung, sieben diagnostische Institute und Abteilungen sowie 20 Behandlungszentren, in denen die Kliniken und Institute zur fachübergreifenden Kooperation verbunden sind. Gemeinsam mit den Tochtergesellschaften, etwa der Polyklinik, hält das Klinikum Chemnitz umfassende stationäre, vor- sowie nachstationäre, teilstationäre und ambulante Versorgungsangebote vor. Wesentlich für eine Absicherung Rund-um-die-Uhr mit maximaler Notfallversorgung ist die neue Zentrale Notaufnahme, die im Jahr 2012 eröffnet wurde.


Als familienfreundliches Krankenhaus und fördert das Klinikum Chemnitz aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Geburtenrate bei unseren Mitarbeiterinnen liegt über dem Chemnitzer Durchschnitt. Schwerbehinderte Mitarbeiter sind überdurchschnittlich im Klinikum und den Tochterunternehmen beschäftigt. Die 1997 eröffnete Kindertagesstätte Sonnenkinder war die erste Neugründung eines Betriebskindergartens eines Klinikums in Deutschland.


Akademisches Lehrkrankenhaus


Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Leipzig und der Technischen Universität Dresden bietet das Klinikum Chemnitz durch seine Leistungsbreite optimale Möglichkeiten für die Ausbildung von Medizinstudenten im Praktischen Jahr und im Anschluss daran für Weiterbildungsassistenten. Kooperationen bestehen sowohl mit niedergelassenen Medizinern der Region als auch zu Universitäten im In- und Ausland, darunter zur Karls-Universität Prag. Gemeinsam mit der TU Chemnitz hat das Klinikum zwei neue Studiengänge geschaffen, das Medical Engineering und die Biomedizinische Technik sowie ein wissenschaftliches Bewegungslabor aufgebaut.


Vorsitzende des Aufsichtsrates: Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig

Kaufmännischer Geschäftsführer: Dipl.-Oec. Dirk Balster

Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. habil. Jens Oeken

Verwaltungsdirektorin: Dr. oec. Ute Dornheim

Pflegedirektion: Dipl.-Pflegew. (FH) Ines Haselhoff & Dipl.-Kr.-Pfl. Konrad Schumann

Klinikum Chemnitz gGmbH

Flemmingstraße 2 // 09116 Chemnitz // 0371 333-0 // www.klinikumchemnitz.de

Copyright 2017 akg Arbeitsgemeinschaft kommunaler Groß-Krankenhäuser