Kliniken der Stadt Köln - Moderner Dienstleister mit Tradition

Logo Klinikum Köln

 

Die Kliniken der Stadt Köln gGmbH bieten umfassendes medizinisches Spektrum und medizinische Versorgung auf höchstem Niveau.

 

Aus den Klöstern St. Cäcilien und St. Michael, die Napoleon im Jahre 1805 den Kölner Bürgern zur Pflege kranker Zivil- und Militärpersonen übereignete, ist in den vergangenen 200 Jahren der größte Anbieter stationärer Gesundheitsleistungen in Köln geworden - eine gemeinnützige GmbH mit mehr als 1.500 Betten und rd. 3.800 Beschäftigten in den Krankenhäusern Merheim, Holweide und Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße.

Geleitet werden die Kliniken der Stadt Köln gGmbH durch den Geschäftsführer Roman Lovenfosse-Gehrt.

Die Kliniken der Stadt Köln gGmbH erwirtschaften einen Jahresumsatz von rd. 240 Mio. € und gehören zu den größten kommunalen Krankenhäusern in Deutschland.

 

Die Kliniken bieten heute ein umfassendes Behandlungsangebot in 23 Fachabteilungen: von der Neonatologie für früh geborene Babys über chirurgische und internistische Kliniken, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Gynäkologie, Urologie, Lungenklinik, Neurologie, Neurochirurgie, Orthopädie, Kinder- und Jugendmedizin und -chirurgie und vieles mehr. Das medizinische Leistungsspektrum wurde in den letzten Jahren durch die Errichtung einer Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie und neue Angebote wie Endoprothetik, Traditionelle Chinesische Medizin, kinderchirurgische Operationen bei komplexen urologischen Fehlbildungen, ambulante Chemotherapie, neue Verfahren der HNO-Klinik sowie Palliativmedizin ausgeweitet.

 

Seit 2003 wurden über 114 Mio. € eingesetzt, um die drei städtischen Krankenhäuser umfassend zu modernisieren. Der überwiegende Teil dieser Gelder, nämlich 70 Mio. €, wurde von der Kliniken der Stadt Köln gGmbH selbst erwirtschaftet. Im Jahr 2009 wurde auf dem Gelände des Kinderkrankenhauses das Ronald McDonald-Elternhaus eingeweiht, das Eltern chronisch und schwer kranker Kinder hervorragende Unterbringungsmöglichkeiten bietet. Weitere Investitionen sind an allen Standorten geplant. Größte Projekte sind ein Neubau auf dem Gelände des Krankenhaus Merheim (Investitionsvolumen: 70 Mio. €), Sanierung der Bettenstationen im Krankenhaus Holweide, Neubau einer HNO-Ambulanz, Umbau der Notfallaufnahmen und vieles mehr.

 

 

 

Copyright 2017 akg Arbeitsgemeinschaft kommunaler Groß-Krankenhäuser